Update (auf Deutsch)

Language

Update für die Technikbildung

Innovatives europäisches Forschungsprojekt startet mit 16 Partnern in elf Ländern

Das Forschungsprojekt UPDATE tritt an, um die Technikbildung in Europa zu verbessern. In Zukunft sollen durch UPDATE nachahmenswerte Praxisbeispiele sowie neue Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung gestellt werden, die das Technikinteresse von Kindern und Jugendlichen - insbesondere Mädchen - fördern. UPDATE (Understanding and Providing a Developmental Approach to Technology Education) setzt als innovativer Ansatz den Schwerpunkt auch in den frühen Bildungsphasen und beginnt bei Kindergarten und Grundschule. Häufig werden hier bereits Einstellungen zur Technik geformt, die später wirksam bleiben. Vor diesem Hintergrund kann nicht früh genug damit begonnen werden, das Interesse für Technik zu wecken. Die Zielsetzung des Forschungsprojekts berücksichtigt die folgenden drei wichtigen Aspekte: 1) Es soll untersucht werden, warum insbesondere Mädchen beim Durchlaufen der verschiedenen Stufen des Bildungssystems aus der Technikbildung herausfallen. 2) Um das Image von Technik und technischen Karrieren für Mädchen und Jungen zu verbessern, sollen neue Wege und Methoden entwickelt werden. 3) Insbesondere Mädchen und junge Frauen sollen angeregt werden, Technik und Ingenieurwesen als Karriereoption zu nutzen und moderne Technologien aktiv anzuwenden. Das europäische Projektkonsortium besteht aus Mitgliedern folgender Länder: Finnland, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland, Österreich, Slovakei, Estland und Rumänien. Das Forschungsprojekt UPDATE wird in den nächsten drei Jahren von der Europäischen Kommission mit 922.300 € gefördert. Das Projekt ist Teil des 6. Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Gemeinschaft.

Share |